Präventivmedizin

 

MÖGLICHE NEBENWIRKUNGEN DES GRÜNEN TEES

 

Koffeinunverträglichkeit beachten

 

Grüner Tee kann eine Koffeinüberdosierung hervorrufen, da auch Koffein ein Bestandteil des Grünen Tees ist. An sich ist der Koffeingehalt im Schwarzen Tee höher als im Grünen, Schwarztee beinhaltet ca. 41 – 60 mg Koffein/g während der Grüntee ca. 30 mg Koffein/g Tee enthält. Auf Grund genetischer Unterschiedlichkeit gibt es Menschen, die auf Xanthine (in diese Gruppe fällt das Koffein) sensitiv reagieren, was bei hohem Koffeinkonsum zur Nervosität, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und schnellen Puls führen kann. In der Schwangerschaft und während der Stillzeit sollen nicht mehr als zwei Tassen Grünen Tee konsumiert werden, da der Koffeingehalt des Grüntees die Schlagfrequenz beeinflussen kann.

 

Aluminiummengen beachten 

 

Das mitunter im Grünen Tee vorhandene Aluminium kann, wenn er in sehr hohen Mengen genossen wird, Erkrankungen auslösen. Aluminium kommt im Schwarzen Tee 6mal mehr vor als im Grünen Tee. Der Aluminiumgehalt des Grünen Tees hängt von der Düngung des Bodens, von Anbauart und von Umweltfaktoren ab. Deswegen soll der Aluminiumgehalt in den Blättern des Grünen Tees gemessen werden und bekannt sein.

 

Eisenmangel beheben

 

Und auch der Einfluss der im Tee enthaltenen Polyphenole auf die Verfügbarkeit des Eisens soll – bei hohen täglichen Genuss – berücksichtigt werden. Während auf der einer Seite Grüner Tee auch zur Behandlung der Anämie eingesetzt wird, weiß man, dass Catechine eine Affinität zu Eisen haben, deswegen soll bei Eisenmangelzuständen dieser behoben werden, bevor man Grüntee in höheren Dosen zu sich nimmt.

 

DR. MED. GUIDO C. HOFMANN

ARZT,

FACHARZT FÜR FRAUENHEILKUNDE & GEBURTSHILFE, PRÄNATALDIAGNOSTIK STUFE II

INTEGRALMEDIZIN (NATUM/DGGG)

KONTAKT

Hauptstraße 5

61462 Königstein / Taunus

Tel.: +49 (0) 6174 / 21282

Fax: +49 (0) 6174 / 933033

PRAXISZEITEN

Mo - Fr  7.30 - 12 h 

Mo, Di, Do 15 - 17 h

MITGLIEDSCHAFTEN

GYNÄKOLOGIE

PRÄNATAL MEDIZIN

INTEGRAL MEDIZIN

ANTI AGING MEDIZIN

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Gesetzliche Hinweise: Informationen auf dieser Webseite stellen keine Anleitung zur Selbstbehandlung dar und müssen immer mit einem Arzt besprochen werden. Integralmedizin ist mit guten Erfahrungen angewendete Erfahrungsmedizin, die schulmedizinisch in der Regel nicht anerkannt ist. PRAXIS FÜR GYNÄKOLOGIE, PRÄNATAL STUFE II, KINDERWUNSCH & INTEGRALMEDIZIN. Hauptstraße 5, 61462 Königstein/Ts., Tel.: 06174 / 21282, Fax: 06174 / 93 30 33, © 2005-2019, Inhalt urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.